DUO PLAST setzt einen weiteren Meilenstein zur Reduktion von Treibhausgasen und einer klimafreundlichen Zukunft

Neben dem großflächigen Einsatz der preisgekrönten DUO EARTH Produkte - Folien mit einem hohen Anteil an Rezyklaten aus recycelten PE-Folien (PCR-Rezyklat) – setzt die DUO PLAST auch intern Maßnahmen zur Treibhausgas Reduktion um.

 

 

 

 

 

  • Ab 2022 wird an beiden Produktionsstandorten in Sünna und in Lauterbach zu 100% Strom aus erneuerbaren Energien eingesetzt. Die Reduktion der Treibhausgasemission in den Produktionswerken ist ein wichtiger Schritt zur klimafreundlichen DUO PLAST. Wir arbeiten dabei mit dem größten Ökostromanbieter Deutschlands Lichtblick  zusammen. Der erzeugte Strom stammt zu 100% aus Wasserkraft und ist durch TÜV Nord nach dem Kriterienkatalog „geprüfter Ökostrom“ zertifiziert.

  • Des Weiteren plant die DUO PLAST AG am Standort in Sünna die Umsetzung eines Maßnahmenpakets zur Energieeffizienzsteigerung. Die bestehenden dezentralen Kompressorkühlgeräte für die 6 Extrusionsanlagen am genannten Standort sollen durch ein zentrales Hocheffizienzsystem mit Freikühler, Wärmerückgewinnung und Gebäudeheizung ersetzt werden. Die für 2022 geplante Kapazitätserweiterung mit einem neuen Extruder ist bereits mit eingebunden. Das Projekt wurde von der Deutschen Energie-Agentur (DENA) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) als eines von 13 besonders klimaschutzrelevanten Leuchtturmprojekten in Deutschland ausgewählt.

Dies ist ein wichtiger Beitrag der DUO PLAST AG für Umwelt und Gesellschaft. Weitere Ideen zur Reduktion der Treibhausgasemission sind bereits in der Pipeline.

Detlef Kaase (COO DUO PLAST AG): „Klimaschutz ist ein fester Bestandteil unserer unternehmerischen Entscheidungen. Unsere Kunden und die Gesellschaft setzen voraus, dass die Produkte der DUO PLAST AG und auch unserer Zuliefererunternehmen kontinuierlich klimafreundlicher werden. Durch die Energieeffizienzmaßnahme am Standort Sünna und die Umstellung auf nachhaltigen Strombezug reduzieren wir pro Jahr über 6.100 t CO2. Zum Vergleich: Um diese Menge zu kompensieren braucht es eine Waldfläche mit der Größe von über 700 Fußballfeldern. Das ist eine konsequente Ergänzung zur Nachhaltigkeitsstrategie unserer Produkte, die wir unseren Kunden anbieten.“