DUO PLAST spendet an Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder

Lauterbach / Gießen. Über eine Spende in Höhe von 2.500 Euro konnte sich der Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder Gießen e.V. am vergangenen Freitag freuen. Schon seit vielen Jahren verzichtet der Folienhersteller DUO PLAST darauf, seinen Geschäftspartnern Weihnachtspräsente zukommen zu lassen und spendet stattdessen für den guten Zweck.

„Auch in diesem Jahr hieß es für uns wieder Spenden statt Schenken“, erklärt Erich Steiner, Vorstandsvorsitzender der DUO PLAST AG. „Mich beeindrucken das Engagement und die Aktivitäten des Elternvereins zur Unterstützung leukämie- und krebskranker Kinder sowie deren Angehörige. Der Elternverein leistet hervorragende Arbeit, die wir immer wieder gerne unterstützen.“

Am vergangenen Freitag besuchte Dr. Christian Rohm, Vorstand der DUO PLAST AG, die Krebsstation Peiper der Uniklinik Gießen und überreichte einen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro an den Oberarzt Prof. Dr. Wilhelm Wößmann, der sich im Namen des Elternvereins sehr bedankte. „Bereits ein kurzer Blick in die Station Peiper lässt erkennen, dass wir mit unserer Weihnachtsspende etwas wirklich Gutes tun. Es wird unmittelbar klar, welche Herausforderungen die erkrankten Kinder und deren Familien bewältigen müssen“, erklärt Herr Dr. Rohm.

Hilfe für schwer erkrankte Kinder – dafür steht der Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder Gießen e.V. Der Elternverein wurde 1982 als Selbsthilfeorganisation betroffener Eltern gegründet. Ziel der Organisation ist die Linderung der Not der an Leukämie und Krebs erkrankten Kinder sowie die Unterstützung aller Angehörigen. Trotz des hohen Einsatzes und des medizinischen Fortschritts sind Ärzte, Pfleger und auch Familien auf Spenden angewiesen, um den Kindern eine optimale Betreuung zukommen zu lassen.